Teilnahme an den FUTURE LECTURES

Option 1:

- Ich will mit meiner Universität/Hochschule beim nächsten FUTURE LECTURES Zyklus teilnehmen -

Sind Sie an einer Universität bzw. Hochschule tätig, beschäftigen sich mit dem facettenreichen Thema Nachhaltigkeit und möchten dies auch sichtbar machen? Im Rahmen der FUTURE LECTURES wird das möglich gemacht. Jährlich werden dabei an 3 Universitäten und Hochschulen Teams aus Studierenden und Lehrenden gebildet, welche in einem partizipativen Prozess jeweils eine Veranstaltung organisieren und durchführen. Das FORUM Umweltbildung unterstützt dabei sowohl in der Planung als auch finanziell.

Was bringt's?

  • Aktivitäten und Initiativen in puncto Nachhaltigkeit einer Universität bzw. Hochschule werden sichtbar gemacht.
  • Studierende bekommen die Möglichkeit, Erfahrungen im Veranstaltungsmanagement und der didaktischen Planung einer Abendveranstaltung zu sammeln.
  • Ein Austausch zwischen den Universitäten bzw. Hochschulen sowie den Lehrenden und Studierenden findet statt und ermöglicht gegenseitiges Lernen.

Vorausgesetzt sind

  • Die Freude an etwas Neuem
    Die FUTURE LECTURES sind der Versuch, die Themen der Nachhaltigkeit in Form einer innovativen und interaktiven Abendveranstaltung einem breiten Publikum zugänglich zu machen.
  • Motivation zur Teilnahme
    Die Uni-Teams planen und organisieren die Veranstaltungen mit Unterstützung des FORUM Umweltbildung. Sowohl das, als auch die Teilnahme am gemeinsamen Startworkshop und an den zwei weiteren FUTURE LECTURES nimmt Zeit in Anspruch. Es ist somit unabdingbar, dass der Mehrwert einer Teilnahme sowohl für die eigene Universität/Hochschule, als auch für das Uni-Team klar definiert ist.
  • Der Wille zur Vernetzung
    Menschen zusammenzubringen, die auf unterschiedlichste Weise für ein gemeinsames Ziel kämpfen, ist ein Ziel der FUTURE LECTURES. Einerseits werden Universitäten und Hochschulen vernetzt - auf Studierenden- und Lehrendenebene - und andererseits werden bei den Veranstaltungen Rahmen geboten, um der interessierten Öffentlichkeit einen Austausch zu ermöglichen.

 

Option 2:

- Ich habe bereits bei den FUTURE LECTURES mitgemacht und würde das Projekt gerne weiterführen -

Universitäten und Hochschulen, die bereits am FUTURE LECTURES Programm teilgenommen haben, steht es frei, den Namen für weitere Veranstaltungen zu nutzen. Sie werden ebenso wie die Veranstaltungen des aktuellen Zyklus beworben und auf dieser Website angekündigt. Die Voraussetzung dazu entnehmen Sie dem angeführten Infoblatt.